Datenschutzinformationen für Bewerber

Information zum Datenschutz zu unserer Verarbeitung von Bewerberdaten nach Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

 

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist uns ein zentrales Anliegen. Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns.

1. VERANTWORTLICHE STELLE DER DATENVERARBEITUNG

Talentixx GmbH
Hanauer Landstraße 126-128, 60314 Frankfurt
+49 69 583033520 info(at)talentixx.io www.talentixx.io

2. KONTAKTDATEN UNSERES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Monika Kefer-Spieleder
Blumenstr. 9A, 83569 Vogtareuth
E-Mail: info(at)kefer-it.de, www.kefer-it.de

3. KATEGORIEN PERSONENBEZOGENER DATEN UND DATENQUELLEN

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben.

  • Direkt von Ihnen erhaltene Daten: Post, E-Mail, persönlich, Bewerbungs-Chat, Registrierung und Nutzung der

  • Webseite talentixx.itsmatchic.com.

  • Daneben können wir Daten (Adressdaten, Daten aus Lebenslauf) von Dritten (z.B. Stellenvermittlung) erhalten.

    Zudem behalten wir uns vor, personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen (z.B. beruflichen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen haben, für das Bewerbungsverfahren zu nutzen.
     

  • Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit und Personalnummer).

  • Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse).

  • Daten des gesamten Bewerbungsverfahrens (z.B. Anschreiben, Zeugnisse, Fragebögen, Interviews sowie etwaige Leistungsbewertungen, Qualifikationen und bisherige Tätigkeiten, Bewerberfoto, Einwanderungsstatus (Notwendigkeit einer Arbeitserlaubnis), Kopie Ihres Führerscheins bzw. Ihres Reisepasses/Personalausweises, Finanzdaten (wenn wir verpflichtet sind Ihren finanziellen Hintergrund prüfen), Information über Ihre vorherigen und aktuellen Vergütungs-, Renten- und Leistungsarrangements, Kinderbetreuung oder Betreuervereinbarungen).

  • Persönlichkeitstests (falls für die Position zutreffend).

  • Daten im Rahmen des Besuchermanagements (Name, falls zutreffend das KFZ-Kennzeichen für die Anmeldung des Parkplatzes).

  • Reisedaten im Rahmen der Abrechnung von Vorstellungskosten.

  • Daten aus dem Beschäftigungsverhältnis (z.B. Zeiterfassungsdaten, Urlaubszeiten, Arbeitsunfähigkeitszeiten).

  • Verlaufsdaten im Beschäftigungsverhältnis (z.B. ggf. Vorstrafen, erbrachte Arbeitsleistungen, etwaige Bewertungen Ihrer arbeitsvertraglichen Leistung, Einsatzort beim Kunden Einzelheiten zu Dienstreisen, Einzelheiten zu arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen).

  • Informationen, die Sie uns im Laufe Ihres Beschäftigungsverhältnisses –entweder aktiv oder auf eine Anfrage von uns - zur Verfügung stellen (z.B. Schwangerschaft bzw. Geburt eines Kindes, eine etwaige Behinderung, eine Eheschließung, Eingehung einer Lebenspartnerschaft).

  • Sozialdaten, Bankverbindung, Sozialversicherungsnummer, Rentenversicherungsnummer, Gehaltsdaten sowie die Steueridentifikationsnummer.

  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten wie (z.B. Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad der Behinderung).

  • Personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen und sozialen Netzwerken).

  • Nutzungsdaten (z.B. Angaben über Ihre Nutzung der betrieblichen IT-Infrastruktur geschäftlichen E-Mail-Account, Internetzugang oder zur Verfügung gestellte sonstige Anwendungen, Programme und Endgeräte, sonstige betriebliche Infrastruktur wie Stempeluhren, Zeiterfassungssysteme).

  • Die bei der Nutzung der IT-Systeme sonstigen anfallenden Protokolldaten.

             

4. ZWECK UND RECHTSGRUNDLAGE DER DATENVERARBEITUNG

  • Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen, Personal- Verwaltung und Disposition, Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sowie Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 (1) BDSG_neu.

  • Weitergabe an Dritte, längere Speicherdauer mit Ihrer Einwilligung. Art. 6 Abs.1 a, 7 DSGVO, § 26 (2) BDSG_neu.

  • Kollektivvereinbarungen (Konzern-, Gesamt- und Betriebsvereinbarungen sowie tarifvertragliche Regelungen). Art. 6 Abs. 1 b in. V. m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO in V. m. § 26 Abs. 4 BDSG.

  • Effektive Kommunikation und Organisation des Bewerbungsprozesses, Gebäudesicherheit Prüfung von Erstattungsansprüchen. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

  • Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten beruht auf Ihrer Einwilligung. Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG. Widerruf der Einwilligung siehe 8.5.

  • Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen (Beweispflicht zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)). Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
     

5. SPEICHERDAUER

  • Solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses oder die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

  • Sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung).

  • Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool max. 24 Monate mit Ihrer Einwilligung, gespeichert und danach gelöscht.

  • Belege/Buchungsdaten über etwaige Reisekostenerstattung bzw. Auslagen werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

  • Bei Zustandekommens eines Vertragsverhältnisses (=Anstellung) werden die notwendigen Informationen in die Personalakte überführt.
     

6. WEITERGABE AN DRITTE

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Fachbereiche, Abteilungen, Schwerbehindertenvertretung) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
Um eine möglichst effiziente Nutzung Ihrer Informationen zu gewährleisten, geben wir Ihre Daten auch an Dritte weiter.

  • Kunden, potentielle Kunden und Interessenten – nur mit Ihrer Einwilligung.

  • Verbundene Unternehmen der Talentixx GmbH – nur mit Ihrer Einwilligung.

  • Anbieter extern vergebener IT-Dienstleistungen und Speicheranbieter, wenn eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung (oder vergleichbare
    Absicherung) vorliegt.

  • Entsprechende Bewerbermanagementsystem und –software: Logon Consulting GmbH&Co.KG.

  • Externe Dienstleister die in unserem Namen Leistungen erbringen (z.B. externe Wirtschaftsprüfer, Buchhalter, Berater, Geschäftspartner, Anwälte)

  • Behörden (z. B. Rentenversicherungsträger, berufsständische Versorgungseinrichtungen, Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Gerichte)

  • Bank des Mitarbeiters (SEPA-Zahlungsträger), Annahmestellen der Krankenkassen.

  • Stellen, um Ansprüche aus der betrieblichen Altersversorgung gewährleisten zu können und an Stellen und vermögenwirksame Leistungen auszubezahlen.

  • Stellen, um eine gesetzeskonforme Anwendung des Arbeitssicherheitsrechtes zu gewährleisten (z.B. Betriebsärzte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit).

  • Interne und externe Auditoren unserer Kunden, wenn wir diese Daten mit ihnen auf Anfrage teilen müssen, um unseren vertraglichen oder regulatorischen Pflichten nachzukommen.

  • Drittschuldner im Falle von Lohn- und Gehaltspfändungen und Insolvenzverwaltern im Falle einer Privatinsolvenz.

  • Fort- und Ausbildungseinrichtungen, bei denen Sie Fortbildungen absolvieren.

  • Steuer-, Prüf- oder sonstige Behörden, staatliche Stellen oder Vollzugsbehörden, wenn eine gesetzliche Verpflichtung hierfür vorliegt.
     

7. ÜBERMITTLUNG IN EIN DRITTLAND
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums -EWR) findet nicht statt.

Sollten Sie sich aus einem Land außerhalb von Deutschland bei der Talentixx GmbH oder mit uns verbundenen Unternehmen bewerben, werden die Daten in Deutschland bearbeitet.
 

8. ERFORDERLICHKEIT DER BEREITSTELLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für das Bewerbungsverfahren erforderlich sind. Eine Pflicht, uns diese Daten bereit zu stellen, existiert nicht. Bitte beachten Sie, dass wir ohne diese Daten in der Regel das Bewerbungsverfahren/Vertragsabschluss nicht durchführen können.
 

9. AUTOMATISIERTE EINZELFALLENSTSCHEIDUNGEN

Wir nutzen keine rein automatisierte Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.
 

10. IHRE RECHTE AUS ART. 15 BIS 18 UND 21 DSGVO

10.1 Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften (insbesondere § 34 BDSG) eingeschränkt sein kann.

10.2 Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.
10.3 Recht auf Löschung
Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

10.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.
10.5 Recht auf Widerspruch
Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10.6 Recht auf keine ausschließlich automatisierte Entscheidung

Sie haben das Recht nach Art. 22 DSGVO, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
10.7 Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an uns wenden.
10.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die für die Talentixx GmbH zuständige Aufsichtsbehörde ist „Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit“
Sie erreichen diese unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Postfach 3163, 65021 Wiesbaden, Telefon: +49 611 1408 – 0, Telefax: +49 611 1408 - 900 / 901
 

11. SONSTIGE HINWEISE

11.1 Stand der Informationspflichten und Änderungen

Stand der aktuell gültigen Fassung: 27.08.2020
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei Bedarf anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.
11.2. Fragen zum Datenschutz
Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben.

© 2020 Talentixx GmbH